06.02.2021: Wasserrohrbruch

Am Morgen des 06.02.2021 wurden wir gegen 05:15 Uhr zu einem Wasserrohrbruch in die Straße „Sonnenberg“ gerufen. Die Straße wurde von uns aufgrund der Unterspülung der Asphaltdecke gesperrt und die Wasserversorgung durch den ebenfalls alarmierten Wasserbeschaffungsverband abgeriegelt.
Aufgrund der niedrigen Temperaturen wurde der Notdienst des Bauhofes alarmiert um die Straße zu streuen und entsprechende Hinweisschilder aufzustellen.
Der Einsatz war für uns gegen 07:15 Uhr mit der endgültigen Übergabe an die Verantwortlichen beendet.

25.12.2020: Wasserrohrbruch

Am Samstag, den 25.12.2020, wurden wir gegen 21:00 Uhr zu einem Wasserrohrbruch in die Straße „An den Fischteichen“ gerufen. Dort war eine Wasserleitung unterhalb der Straße gebrochen. Das ausströmende Wasser unterspülte die Straße, sodass diese nicht mehr befahrbar war.
Die Wasserversorgung wurde abgestellt und die Straße gesperrt.
Über die Einsatzleitzentrale wurde der Wasserbeschaffungsverband und die Bereitschaft des Bauhofes der Samtgemeinde angefordert.
Für uns als Feuerwehr war der Einsatz mit der Übergabe an die Verantwortlichen gegen 22:20 Uhr beendet.

14.06.2012: Wasserrohrbruch

2012-06-14 WRB 1

Am frühen Donnerstagmorgen wurde die FF Bendestorf in die Straße Am Schierenberg Ecke Harmstorfer Weg gerufen. Ein Wasserrohrbruch hatte bereits Teile der Straße unterspült. Die Feuerwehr schieberte die Wasserleitung ab und sperrte die Straße für den Verkehr. Nach guten 20 Minuten traf ein Mitarbeiter des Wasserbeschaffungsverbandes (WBV) ein. Die Einsatzstelle konnte an den WBV sowie die Polizei zur weiteren Verkehrssicherung übergeben werden. Der Feuerwehreinsatz war nach etwa 45 Minuten beendet, sodass die Kameraden noch pünktlich zur Arbeit konnten.

Im Einsatz waren:

FF Bendestorf mit LF, TLF und MTW

Wasserbeschaffungsverband

Polizei

2012-06-14 WRB 1   2012-06-14 WRB 2

16.08.2011: Wasserrohrbruch in Bendestorf

Am frühen Morgen des 16.08. ereignete sich in Bendestorf ein Wasserrohrbruch an einer Hauptwasserleitung unter der Kleckerwaldstraße. Um 05:39 Uhr erfolgte der Alarm für die Kräfte der Feuerwehr Bendestorf. Bereits auf der Anfahrt bemerkten die Kameraden, dass große Mengen Wasser an mehreren Stellen aus dem Boden quollen.

Schnell wurde die entsprechende Stelle beidseits (Höhe Itzenbütteler Mühlenweg sowie Bardal) abgeschiebert. Des Weiteren wurde die Straße solange gesperrt, bis ein Großteil des Wassers abgelaufen war, sodass der Verkehr wieder gefahrlos fließen konnte. Die umfangreichen Reparaturarbeiten übernahm der ebenfalls alarmierte Wasserbeschaffungsverband.

Eine zweite Einsatzstelle ergab sich während des Einsatzes. Die enormen Wassermassen – immerhin war eine 300er Leitung betroffen – hatten sich ihren Weg bis in eine Garage sowie ein Gartenhaus gesucht. Hier halfen die Feuerwehrleute weiteren Sachschaden vom Objekt abzuwenden und halfen, die Räume wieder trocken zu legen und Inventar zu sichern.

Nach etwa 1,5h war der Einsatz beendet.