Dachstuhlbrand nach Feuer in einer Garage

Am vergangenen Samstag, den 21.11.2020, wurden wir gegen 14:10 Uhr zur Unterstützung der Feuerwehren der Stadt Buchholz nach Steinbeck alarmiert. Dort stand eine Garage in Vollbrand und das Feuer drohte auf die angrenzenden Häuser überzugreifen.

Im Verlauf des Einsatzes griff das Feuer auf den Dachstuhl eines der angrenzenden Gebäude über. Dieser brannte komplett aus. Ein Übergreifen auf ein zweites Gebäude konnte verhindert werden.

Um den Bedarf an Atemschutzgeräteträgern zu stellen wurde neben uns noch die Feuerwehr aus Handeloh alarmiert.
Bereits auf der Anfahrt rüsteten sich mehrere Kameraden mit Umluftunabhängigen Atemschutz aus.
An der Einsatzstelle wurden unsere Kameraden auf der Rückseite der Garage eingesetzt. Dort lagerten unter anderem große Mengen Brennholz. Dieses musste mühsam auseinander gezogen werden, damit die Glutnester abgelöscht werden konnten.

Während der Löscharbeiten stürzte ein Feuerwehrmann in eine Grube. Er wurde zur Untersuchung vom Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht. Nach kurzer Zeit konnte Entwarnung gegeben werden: Der Kamerad hatte sich bei dem Sturz nicht verletzt.

Gegen 18:20 Uhr war der Einsatz für uns beendet.

28.11.2015: Personensuche nach Verkehrsunfall

Zu einer Personensuche nach einem vorangegangenen Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr aus Bendestorf am frühen Samstagsmorgen nachalarmiert. Bereits im Einsatz waren die Feuerwehren aus Eckel und Klecken. Ein PKW war in einer Kurve am sog. „Preußischen Hut“ im Kleckerwald von der Straße abgekommen und hat sich überschlagen. Auf dem Dach liegend wurde der PKW von Zeugen entdeckt, welche die Rettungskräfte riefen.

Vom Fahrer oder eventuellen weiteren Insassen war allerdings keine Spur. Daher wurde nach Rücksprache mit der Polizei die Feuerwehr Bendestorf mit der Wärmebildkamera nachgefodert um bei der Personensuche im Umfeld des Unfalls zu unterstützen. Mit 19 Kameraden und drei Fahrzeugen war die FF Bendestorf im Einsatz.

Die Suche wurde erfolglos nach ca. anderthalb Stunden abgebrochen. Nach Polizeiangaben meldete sich der Fahrer bei Verwandten und gab an er sei unverletzt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Polizei Buchholz.

Nach knappen zwei Stunden war der Einsatz für die Bendestorfer Kräfte beendet.

Foto: M. Köhlbrandt, Kreispressewart

Foto: M. Köhlbrandt, Kreispressewart

25.08.2015: Baum auf Straße

Sturmböen führten zu einem großen Ast, der am Vormittag des 28. August 2015 im alten Dorfe abbrach. Die massive Eiche steht an der Ecke zum Sonnenberg. Mittels mehrerer Motorkettensägen wurde das Hindernis beseitigt. Der Einsatz dauerte etwa 30 Minuten, anschließend wurde die Einsatzstelle an den Bauhof der Gemeinde zur Straßenreinigung übergeben.

Die FF Bendestorf war mit zwei Fahrzeugen im Einsatz.

20246475214_f1df1d417b_z 20682315339_d2f874096d_z

08.07.2015: Waldbrandübung in Bendestorf

An diesem Mittwochsdienst hat sich die Jugendfeuerwehr mit der Aufgabe eines Waldbrandes in Form einer Einsatzübung näher beschäftigt. Das Szenario war wie folgt: Ein paar Jugendliche haben im Wald mit brennbarem Material gespielt, wodurch es zu mehreren kleinen Brandherden (dargestellt durch Absperrband) im Waldgebiet an der K12 von Bendestorf Richtung K54 kam. Geübt wurde mit den herkömmlichen Materialien: C-Druckschläuche, C-Mehrzweckstrahlrohre und Verteiler (mit B-Zugang, zwei C-Abängen und einem B-Abgang mit Übergangsstück B-C). Danach durften sie den direkten Vergleich zu einem kleineren Niederschraubventilverteiler (für D-Mehrzweckstrahlrohre) durchführen und ein weiteres kleines Übungsszenario abarbeiten.

Es hat den Jugendlichen so viel Spaß bereitet, dass sie sich gerne wieder mit einer derartigen Einsatzübung auseinander setzen möchten.

IMG_2273

01.06.2015: Brennender PKW löst nächtlichen Einsatz aus

Am Montagmorgen wurde die FF Bendestorf um 01:08 Uhr in die Gartenstraße zu einem brennenden PKW alarmiert. Aus bisher ungeklärter Ursache brannte das Fahrzeug im Motorraum. Auch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte den Totalschaden nicht verhindern.

Mithilfe eines C-Schlauches und unter umluftunabhängigem Atemschutz konnte das Feuer zügig gelöscht werden und eine Ausbreitung auf umstehende Fahrzeuge verhindert werden.

Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Polizei übernommen, an dem PKW entstand Totalschaden. Im Einsatz war die FF Bendestorf mit TLF und LF sowie 12 Kameraden. Der Einsatz war nach einer Dreiviertelstunde beendet.

 

IMG_6257 IMG_6258

31.03.2015: Diverse Sturmeinsätze und ÖEL Alarmierung

Der erste Einsatz des Tages begann um Punkt 15 Uhr, als das Sturmtief „Niklas“ den ersten Baum am Ortsausgang von Bendestorf auf die Straße warf.

Es folgten für Bendestorf weitere sieben Alarmierungen sowie der Einsatz für die in Bendestorf stationierte Örtliche Einsatzleitung (ÖEL) der SG Jesteburg.

Diverse weitere Einsätze mussten die umliegenden Feuerwehren abarbeiten. Der letzte Einsatz in Bendestorf war gegen 21:30 Uhr beendet.

Im Einsatz in Bendestorf waren: TLF und LF sowie die ÖEL mit insgesamt 19 Feuerwehrleuten.

 

IMG_2167 IMG_2172 IMG_2179

14.12.2014: Ölspur Einsatz am 3. Advent

Eine 800m lange Ölspur zog sich vom Harmstorfer Weg bis in die Gartenstrasse in Bendestorf.

Vermutlich fuhr der Verursacher mit seinem Fahrzeug bis zum dortigen Hotel und wurde anschließend abgeschleppt.

image

Die Feuerwehr streute die Ölspur mit Ölbindemittel ab, stelle Warnschilder auf und übergab die Einsatzstelle für weitere Ermittlungen an die Polizei.

Der Einsatz war nach einer Dreiviertelstunde beendet. Im Einsatz war die FF Bendestorf mit 3 Fahrzeugen und 19 Feuerwehrleuten.

1 2 3